Lernen in zwei Sprache - Teilnahme am Modellversuch


Zum kommenden Schuljahr nehmen wir mit der neuen Ganztagsklasse am Modellversuch „Lernen in zwei Sprachen“ teil. Geeignete Themen und Inhalte werden ganz oder teilweise auf Englisch unterrichtet. Vor allem in den Fächern Sport, Kunst und Musik, aber auch in kleineren passenden Einheiten im Sachunterricht oder in Mathematik wird Englisch so zur Arbeitssprache. So begegnen die Kinder zum Beispiel beim Thema „Familie“ im Heimat- und Sachunterricht den englischen Begriffen und Redewendungen, in Mathematik natürlich den englischen Wörtern für Zahlen. „Dies ermöglicht den Kindern einen altersgemäßen und praxisorientierten Zugang, ohne den Vorrang von Deutsch zu gefährden“, so das Bildungsministerium. Dieses ist neben der Stiftung Bildungspakt Bayern Träger des Schulversuchs, an dem unsere Schule neben weiteren 20 Schulen in ganz Bayern teilnimmt.

 

Da der Unterricht auch in dieser Form an den Lern- und Leistungsvoraussetzungen der Kinder anknüpft, sind hier keine besonderen Voraussetzungen der Schüler notwendig. Das Angebot ist für alle Kinder geeignet. Wie in der erfahrenen bayerischen Referenzschule, der St.-Anna-Schule Augsburg, haben wir uns dafür entschieden, das Lernen in zwei Sprachen in der Ganztagsklasse zu starten, da hier mehr und sicher ausreichend Zeit zur Verfügung steht.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir als eine der Modellschulen ausgewählt wurden. Es wird sicher für die beteiligten Kinder und Lehrkräfte, aber auch für unsere ganze Schule ein spannendes und schönes Projekt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter

www.bildungspakt-bayern.de/lernen-in-zwei-sprachen-bilinguale-grundschule-englisch/